Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

"Unterschätzt: Männer in der Angehörigenpflege" mit Prof. Dr. Eckart Hammer

Referent:

Prof. Dr. Eckart Hammer
lehrt Soziale Gerontologie an der
Evangelischen Hochschule Ludwigsburg (D).
Er beschäftigt sich seit vielen Jahren
mit dem Thema Männer & Altern,
ist Autor des viel beachteten Informations-
und Orientierungsbuches „Männer altern anders“
und gefragter Vortragsredner.

 

Moderation:

Marlies Mohr
Redakteurin - Vorarlberger Nachrichten, Gesundheitsredaktion

 

Veranstalter:

65+ betrifft uns alle
Götzis & Koblach
www.65plus.at

 

Vortrag & Podiumsdiskussion


Donnerstag, 16. Juni 2016
19:00 bis ca. 20:30 Uhr
Haus Bildung am Garnmarkt / VHS
(Am Garnmarkt 12, Saal 101/102, Götzis)

Inhalt:
Rund 5 Millionen ältere Menschen werden in Deutschland von etwa ebenso vielen Angehörigen zu Hause betreut und gepflegt. Ca. 35 Prozent (1,8 Mio.) dieser sorgenden Angehörigen sind Männer, die von der Öffentlichkeit weitgehend übersehen werden. Pflegen ist längst auch Männersache – obwohl alle Welt nur über die Leistung der Frauen in der Pflege spricht.

Der Sozialwissenschaftler Eckart Hammer hat pflegende Männer beforscht und möchte sie mit seinem Vortrag aus dem Schattendasein holen. Er ermutigt Männer, die vor einer Pflegeentscheidung stehen, und möchte ihnen zu einer förderlichen Pflegegestaltung verhelfen. Er will zudem darin bestärken, Männer in die Pflege einzubeziehen und auf sie in der Pflege zu setzen. Er informiert über die spezifischen Belange von Männern in der häuslichen Pflege, zeigt, wie sie die vielfältigen Herausforderungen bewältigen und was sie dafür brauchen.


Zielgruppe:
Die Veranstaltung wendet sich an Männer und Frauen, die vor oder in der Angehörigenpflege stehen oder sich vorausschauend mit ihrer Versorgung im Alter befassen sowie an Fachkräfte, die pflegende Männer begleiten.

 

Weitere Informationen, Anmeldung etc. bitte Folder nebenan entnehmen

Eintritt frei

Workshop für Fachkräfte


Freitag, 17. Juni 2016
9:00 bis 12:00 17:00 Uhr
Haus Bildung am Garnmarkt / VHS
(Am Garnmarkt 12, Saal 101, Götzis)

Inhalt:
Pflegen ist längst auch Männersache – obwohl fast nur über die Leistung der Frauen in der Pflege gesprochen wird. Das vielzitierte Schlagwort „Das Alter ist weiblich!“ verstellt nicht nur den Blick auf die alte(rnde)n Männer im Allgemeinen, sondern auch auf den pflegenden Mann im Besonderen.

Er wird in der Forschung zumeist übersehen, in der Pflegeliteratur marginalisiert und in Ratgebern nicht angesprochen. Der Pflegenotstand wird jedoch nur bewältigt werden, wenn wir pflegende Männer sichtbarer machen, von ihren Kompetenzen reden und dadurch mehr Männer für die Pflege gewinnen.

Der Workshop will die unterschätzten Männer in der Angehörigenpflege in den Blick nehmen, neben Ihren Belastungen vor allem auch Ihre eindrucksvollen Bewältigungsformen thematisieren und diskutieren, wie das Pflegepotenzial von Männern unterstützt und gefördert werden kann. Eckart Hammer stellt zentrale Ergebnisse seines gleichnamigen Buches vor, in dem er, gestützt auf Tiefeninterviews mit 25 Männern, die Situation von Männern in derAngehörigenpflege beschreibt.


Zielgruppe:
Der Workshop wendet sich an pflegende Angehörige sowie Pflege- und Betreuungskräfte, die pflegende Männer begleiten.


Weitere Informationen, Anmeldung etc. bitte Folder nebenan entnehmen

Eintritt frei