Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Aus dem deutschen DGE Ernährungsbericht: Mangelernährung bei Pflegeheimbewohnern und älteren Patienten ist in Deutschland ein relevantes Gesundheitsproblem. Das zeigen Daten des nutritionDay, einem jährlichen Stichtag, bei dem seit 2006 europaweit die Ernährungssituation in Krankenhäusern und Pflegeheimen erhoben wird. Hierzulande standen nur 10 % der teilnehmenden klinischen Stationen eine Diätassistenz zur Verfügung und 30 % der Pflegeheime – im europäischen Vergleich waren es immerhin 63 bzw. 86 %. Auch Ernährungsteams gab es in deutschen Einrichtungen sehr viel seltener als in den Nachbarländern. In den Kliniken galten 16 % der Senioren als untergewichtig, 12 % wurden als mangelernährt eingestuft und 42 % berichteten von einem unbeabsichtigten Gewichtsverlust. Die Wissenschaftler raten dringend, die Ernährungssituation in deutschen Kliniken und Pflegeheimen zu verbessern, um die Entwicklung von Mangelernährung zu vermeiden. So sollte der Ernährungszustand bei Aufnahme routinemäßig erfasst und bei auffälligen Ergebnissen adäquate Maßnahmen ergriffen werden. Auch die Schulung von Pflegepersonal und ernährungsmedizinisches Wissen in der Ausbildung von Gesundheitsberufen sei erforderlich. Zum DGE Ernährungsbericht hier


  • No labels