Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Das Landeszentrum für Ernährung in Baden-Württemberg schreibt: „Spätestens seit dem Erscheinen der Studie „Is(s)t Kita gut?“ der Bertelsmann-Stiftung ist eine vegetarische Verpflegung für viele Kitas eine ernsthafte Alternative zu den gewohnten Ernährungskonzepten. Die Umstellung auf fleischlose Kost ist einfacher als es scheint, wenn man ein paar wichtige Grundsätze beachtet. Warum vegetarisch? Neben ökologischen und ethisch-moralischen Gründen sind es vor allem gesundheitliche Argumente, die für eine vegetarische Verpflegung in der Kita sprechen. Daneben werden auch oft niedrigere Kosten, die strengen Auflagen bei der Herstellung von Fleischgerichten in der Kita-Küche sowie die Wünsche und Bedürfnisse der Eltern genannt.
Fakt ist, dass der Speiseplan der meisten unserer Kinder in der Regel zu viel tierisches Eiweiß enthält. Ein Verzicht auf Fleisch an den Kita-Tagen hilft, dieses „Übergewicht“ an tierischem Eiweiß abzubauen, selbst wenn die Kinder dann zu Hause abends und an den Wochenenden Fleisch und Wurst verzehren“.

Mehr unter: Vegetarisch in der Kita


  • No labels