Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Die wahren Kosten stehen derzeit nicht auf dem Preisschild. Für jedes britische Pfund, das Verbraucherinnen und Verbraucher in Großbritannien für Lebensmittel ausgeben, entsteht ein weiteres Pfund an Folgekosten in Form von Gesundheits- und Umweltschäden. Verbraucher/innen bezahlen ihre Lebensmittel also zweimal: einmal an der Ladentheke und ein zweites Mal versteckt und auf Umwegen. Das ist das Ergebnis des Berichtes „The Hidden Cost of UK Food“ – auf Deutsch: Die verborgenen Kosten der britischen Lebensmittel. Die britische Stiftung für nachhaltige Lebensmittel, der Sustainable Food Trust, hatte das Gutachten in Auftrag gegeben: https://bit.ly/2DTtAm1.

Quelle: BZfE


  • No labels