Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Das Bundeszentrum für Ernährung in Deutschland berichtet: Deutsche und europäische Lebensmittel sind weiterhin sehr selten mit zu hohen Rückständen von Pflanzenschutzmitteln verunreinigt. Nur ein bis zwei Prozent der untersuchten Erzeugnisse überschritten im Jahr 2017 die zugelassenen Höchstmengen. Das hat die „Nationale Berichterstattung Pflanzenschutzmittelrückstände in Lebensmitteln 2017“ bestätigt, die das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) kürzlich veröffentlicht hat. Bio-Produkte sind in der Regel weniger mit Pflanzenschutzmittelrückständen verunreinigt als konventionelle Ware. Rund 77 Prozent der Proben aus dem Ökolandbau wiesen im Jahr 2017 keine nachweisbaren Rückstände auf. Das war nur bei 42 Prozent der konventionellen Lebensmittel der Fall.

Quelle: BZfE


  • No labels